Garmisch-Partenkirchen hat zwar nur 27.000 Einwohner aber viele Betriebe und Unternehmen gerade im Bereich der Gastronomie und im Handel – und genau das macht eine Existenzgründung in Garmisch-Partenkirchen sehr reizvoll. Aber auch die Landeshauptstadt München kann die Richtige Wahl für Ihr Unternehmen sein.

Mit jährlich über 1 Millionen Übernachtungen ist Garmisch-Partenkirchen eines der klassischen Urlaubsgebiete in Europa. Die Wirtschaftsstruktur ist überwiegend mittelständisch geprägt und der Tourismus ist der stärkste Wirtschaftszweig der Stadt. Zudem bietet Garmisch-Partenkirchen für Unternehmen aus den Bereichen Sport, Gesundheit und umweltschonender Technologie ideale Möglichkeiten. Besonders die ausländischen Feriengäste bringen eine enorme Kaufkraft in die Stadt, von diesem profitieren Einzelhandel und Gastronomie in besonderem Maße.

Existenzgründung der Blick nach vorne lohnt

Sie haben eine zunächst vielleicht nur vage umrissene Geschäftsidee und möchten einen Weg zur Umsetzung Ihrer Visionen beschreiben? Oder tragen Sie sich mit dem Gedanken, Unternehmensteile auszugründen, oder wollen Sie in ein bestehendes Unternehmen eintreten? Vielleicht steht aber auch die Unternehmensnachfolge ins Haus?

Ganz gleich, welches Neuland Sie betreten wollen oder welche Änderungen in Ihrem unternehmerischen Handeln anstehen:

Die Tragfähigkeit der neu zu betretenden „Brücke zum Erfolg“ muss mit Hilfe eines detaillierten Plans untersucht werden. Dabei gilt es, Ihre Ideen anschaulich darzulegen und den Werdegang des Produkts/ der Dienstleistung von Beginn der Aufbau-/ Entwicklungsphase bis hin zur Marktfähigkeit zu dokumentieren. Wir möchten ihnen als Partner dabei helfen.

Leistungen für Existenz- und Firmengründer
legen Sie jetzt los und vereinbaren Sie einen kostenlosen Kennenlerntermin

Schritt für Schritt zum eigenen Unternehmen

Wir helfen Ihnen wo wir können! Unter anderem bei diesen Themen:

Steuerliche Qualifizierung und Prüfung der Einkunftsart
Banken- und Finanzierungsgespräche, Kreditverhandlungen
Kontakt mit dem Finanzamt
Fragebogen zur steuerlichen Erfassung
Betriebsvermögen und Privatvermögen
Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben
Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Steueranmeldungen und Steuervorauszahlungen
Zu guter Letzt: Nutzen Sie den Investitionsabzugsbetrag